Historie

Im Jahre 1868 beginnt mit Wilhelm Funcke die Geschichte der Firma W. Funcke.

Gerade hatte der preußisch-österreichische Krieg von 1866 die Hoffnungen der Wirtschaft auf einen gesamtdeutschen Markt im Deutschen Bund fürs erste zunichte gemacht. Der Norddeutsche Bund ließ nun vage die Umrisse eines anderen, nicht von kleinstaatlichen Grenzen zerrissenen Marktes nördlich des Mains erkennen. Freilich, das allein hätte einen besonnenen Mann noch nicht veranlassen können, die Risiken eines eigenen Unternehmens auf sich zu nehmen. Aber wer die technische Entwicklung mit offenen Augen verfolgt hatte, der sah: Die Wirtschaft bietet dem Tüchtigen ein weites Feld. Wilhelm Funcke sen. wußte die Zeichen seiner Zeit zu deuten. Was war nicht alles geschehen in dem Vierteljahrhundert seit seiner Geburt im Jahre 1843! Die industrielle Massenproduktion hatte eingesetzt, aber auch die erste Weltwirtschaftskrise hatte von den USA aus ihre Kreise gezogen. Dampfflug, Telefon, Schreibmaschine und Dynamit waren erfunden worden. Es war eine dynamische Zeit, eine Zeit für dynamische, zupackende Menschen...


Chronik der Fa. W. Funcke 1868 -1968  Download (PDF; 3,5MB)